Datenschutz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen und den Besuch auf unserer Webseite. Wir als Betreiber einer EDI-Plattform verstehen Datenschutz als kundenorientiertes Qualitätsmerkmal. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und die Wahrung Ihres Persönlichkeitsrechts sind uns sehr wichtig.


Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie transparent über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.


Die Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne die Angabe von personenbezogener Daten möglich. Sollten Sie jedoch über unsere Webseite Dienste unseres Unternehmens in Anspruch nehmen, kann die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich werden. Die beim Besuch unserer Webseiten automatisch erhobenen Daten oder aber bei der Inanspruchnahme von Diensten von Ihnen eingetragenen personenbezogenen Daten, werden gemäß den jeweils aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten verarbeitet.


Ist eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir grundsätzlich eine Einwilligung für den erforderlichen Zweck der Verarbeitung ein. Als für die Verarbeitung verantwortliches Unternehmen, haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um ein möglichst hohes Schutzniveau Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen.

 

 

Datenschutzleitlinie myOpenFactory Software GmbH
Datenschutzleitlinie myOpenFactory Softw[...]
PDF-Dokument [471.5 KB]

Wir informieren Sie nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gerne und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch

„Daten“ genannt):

 

Durch die EU-DSGVO sind uns einige sinnvolle Pflichten auferlegt, um den Schutz Ihrer Daten bei der Verarbeitung sicherzustellen. Diese Pflichten erfüllen wir gerne.

 

Nachfolgend erläutern wir, welche Daten wir von Ihnen zu welchen Zwecken verarbeiten und welche Rechte sie diesbezüglich haben.

 

1.      Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 1 EU-DSGVO

   1.1.       Identität des Verantwortlichen

   1.2.       Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

   1.3.       Zwecke der Verarbeitung

   1.4.       Übermittlung in Drittstaaten

 

2.      Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO

   2.1        Dauer der Verarbeitung

   2.2        Rechte der Betroffenen

      §       Das Recht auf Auskunft (Unterpunkt Art. 15 DS-GVO)

      §       Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

      §       Das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

      §       Das Recht auf Einschränkung (Art. 18 DS-GVO)

      §       Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

      §       Das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

      §       Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m § 19 BDSG)

      §       Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

   2.3        Zuständige Aufsichtsbehörde

 

3.      Widerrufbarkeit von Einwilligungen

 

4.      Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

 

5.      Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

 

6.      Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

 

 

1.     Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 1 EU-DSGVO 

 

Werden personenbezogene Daten bei einem Betroffenen (z. B. Kunden, Interessenten, Mitarbeiter) erhoben, muss der Verantwortliche (z. B. Unternehmen, Verein, Verband) nach Artikel 13 Abs. 1 der EU-DSGVO folgende Informationen mitteilen:

 

1.1. Identität des Verantwortlichen

 

myOpenFactory GmbH
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen

 

Telefon         +49 241 99 000 300
Fax                +49 241 99 035 347

 

1.2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

Hans-Jürgen Fellgiebel
imatec GmbH
Bickerather Straße 3
52152 Simmerath

E-Mail              datenschutz@myopenfactory.com

 

1.3. Zwecke der Verarbeitung

 

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Abwicklung der Vertragsleistungen notwendig. Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken:    

 

    a.     Nach Artikel 6 Abs.1 lit. b) der EU-DSGVO auf der Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrags:

 

Erfüllung von Vertragsleistungen

Zahlungsabwicklung

Lieferung vertraglich bestellter Leistungen

 

     b.     Nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) der EU-DSGVO auf der Basis der von Ihnen gegebenen Einwilligung

 

myOpenFactory Status-Seite (https://myopenfactory.statuspage.io/)

 

 

Gemäß Art. 21 Abs. 4 DSGVO verfügen Sie über ein Widerspruchsrecht gegen dieses berechtigte Interesse. Richten Sie Ihren Widerspruch direkt an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden sie oben.

 

1.4. Übermittlung in Drittstaaten

 

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Wir übermitteln Daten an Dritte, sofern wir diese zur Erfüllung einer vertraglichen Pflicht benötigen.

Eine Übermittlung an Dritte, über die im Rahmen der unter Punkt 3 genannten Zwecke hinaus, findet nicht statt.

Darüber hinaus übermitteln wir Daten an Dritte, wenn dazu eine rechtliche Verpflichtung besteht. Das ist dann der Fall, wenn staatliche Einrichtungen (z.B. Behörden und Ämter) schriftlich um Auskunft ersuchen, eine richterliche Verfügung vorliegt oder eine Rechtsgrundlage die Weitergabe erlaubt.

 

2.     Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO  

 

2.1  Dauer der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrags oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist.  

Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuchs und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre lang aufbewahrt.  

Solange Sie nicht widersprechen, werden wir Ihre Daten zur Pflege und Intensivierung unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehung zu beiderseitigem Vorteil nutzen.

Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

 

2.2  Rechte der Betroffenen

 

Datenschutzrechte der betroffenen Person

Wenn Sie Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten haben, können Sie sich jederzeit schriftlich an uns wenden. Sie haben nach DS-GVO folgende Rechte:

 

Das Recht auf Auskunft (Unterpunkt Art. 15 DS-GVO)

 

Sie haben jederzeit das Recht eine Auskunft darüber zu erhalten, welche Kategorien und Informationen zu Ihren personenbezogenen Daten von uns zu welchem Zweck verarbeitet und wie lange und nach welchen Kriterien diese Daten gespeichert werden und ob in diesem Zusammenhang eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling angewendet wird.

Außerdem haben Sie das Recht zu erfahren welche Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden; insbesondere bei Empfängern in Drittländer oder internationalen Organisationen. In diesem Fall haben Sie auch das Recht über geeignete Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten unterrichtet zu werden.

Neben dem Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde und dem Informationsrecht über die Herkunft Ihrer Daten haben Sie das Recht auf Löschung, Berichtigung sowie das Recht auf Einschränkung für bzw. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

In allen oben genannten Fällen haben Sie das Recht vom Datenbearbeiter eine kostenfreie Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, die von uns verarbeitet werden, zu verlangen.

Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen oder die über das Informationsrecht der betroffenen Person hinausgehen, sind wir berechtigt eine angemessene Verwaltungsgebühr zu erheben.

 

Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

 

Sie haben das Recht, der unverzüglichen Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen und unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen.

Möchten Sie das Recht auf Berichtigung in Anspruch nehmen, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

Das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

 

Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer Daten zu verlangen („Recht auf Vergessenwerden“) insbesondere dann, wenn die Speicherung der Daten nicht mehr notwendig ist, Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder unrechtmäßig erhoben wurden und eine Rechtspflicht zum Löschen nach EU- oder nationalem Recht besteht.

Das Recht auf Vergessenwerden findet jedoch keine Anwendung, wenn ein überwiegendes Recht auf freie Meinungsäußerung bzw. der Informationsfreiheit besteht, die Datenspeicherung für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z. B. Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist, Archivzwecke der Löschung entgegenstehen oder die Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

 

Das Recht auf Einschränkung (Art. 18 DS-GVO)

 

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn die Erforderlichkeit für den Verarbeitungszweck entfällt oder Sie der Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 widersprochen haben, solange noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe unsererseits gegenüber Ihren überwiegen.

 

Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

 

Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten, welche Sie unserem Unternehmen in Form eines gängigen Formates bereitgestellt haben, damit Sie ohne Behinderung Ihre personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten lassen können, sofern bspw. Ihrerseits eine Einwilligung vorliegt und die Verarbeitung mittels eines automatisierten Verfahrens erfolgt.

 

Das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

 

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung oder der Markt- und Meinungsforschung sowie der allgemeinen geschäftsmäßigen Datenverarbeitung zu widersprechen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen.

Darüber hinaus können Sie Ihr Recht auf Widerspruch nicht wahrnehmen, wenn eine Rechtsvorschrift die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten vorsieht oder zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung verpflichtet.

 

Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m § 19 BDSG)

 

Ihnen wird das Recht zuerkannt, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht sind, dass ein Verstoß bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorliegt.

 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

 

Eine erteilte Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit und ohne Angaben von Gründen widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung, uns gegenüber erteilt worden ist.

 

2.3  Die zuständige Aufsichtsbehörde der myOpenFactory Software GmbH ist: 

 

 

Nordrhein-Westfalen

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Anschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf  

Telefon:      +49 211 38424-0
Telefax:     +49 211 38424-10

E-Mail:        poststelle@ldi.nrw.de
Internet:       http://www.ldi.nrw.de

Eine Liste aller Aufsichtsbehörden finden Sie hier:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 

3.     Widerrufbarkeit von Einwilligungen

 

Soweit Sie bei der verantwortlichen Stelle einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten zugestimmt haben (diese also auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht), ist diese jederzeit widerrufbar. Die Datenverarbeitung bleibt bis zum Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig.

 

4.     Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

 

Wir klären Sie darüber auf, dass Sie sich gemäß Art. 77 EU-DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren können, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.

 

5.     Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

 

Als verantwortliche Stelle weisen wir Betroffene (z. B. Kunden, Interessenten, Mitarbeiter) darauf hin, ob die Bereitstellung von personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, für einen Vertragsschluss erforderlich ist oder eine sonstige Verpflichtung besteht und welche Folgen eine Nichtbereitstellung hätte.

 

6.     Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

 

Sobald wir als verantwortliche Stelle Verfahren der automatisierten Entscheidung nach Art. 22 DSGVO oder andere Profiling-Maßnahmen nach Art. 4 DSGVO durchführen, informieren wir den Betroffenen über die besondere Tragweite und die angestrebten Auswirkungen solcher Verfahren. Diese Informationspflicht erstreckt sich auf Angaben zu der dazu verwendeten Logik oder des Algorithmus.

 

 

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte weitergeholfen zu haben. Falls Sie nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung oder fragen Sie bei Ihrer Aufsichtsbehörde.

 

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen ebenfalls gerne für Rückfragen zur Verfügung.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 myOpenFactory Software GmbH

Anrufen

E-Mail